Präsentationen auf zahlreichen Ausstellungen und in den Medien

 

 

Von Mitte bis Ende der 80 - ziger Jahre kam eine Vielzahl von Ausstellungen auf uns zu. Begonnen hatte alles mit einer kleinen Ausstellung in der Sportgaststätte von Chemie. Hier wurde der DTSB auf uns aufmerksam und lud uns zu der Sportgala „Start 85“ in die Messehalle VII ein. Die große Resonanz und das Medienecho brachte nun eine Vielzahl an Einladungen.

 

So kam es über einen längeren Zeitraum im Sportmuseum, welches sich damals auf der Dammkrone des Zentralstadions befand, zur Präsentation mit Führungen.

Rainer Hille zur Führung im Sportmuseum 1986
Rainer Hille zur Führung im Sportmuseum 1986

Es folgte eine Woche lang die Ausstellung zur Ringer EM in der Messehalle VII sowie der nachfolgenden Turnparade des DTSB.

 

Von Anfang an hatten wir einen ausgezeichneten Kontakt zu unseren Heimatzeitung, welcher auch noch aktuell besteht. So kam es zu Einladungen, uns beim LVZ - Pressefest vorzustellen. Mehrere Jahre lang hatten wir unsere Stände in verschiedenen Hallen auf dem alten Messegelände aufgebaut. Hier beteiligte sich die gesamte Sektion daran.

 

Nun kam das Fernsehen. In der Sendung „Aha“ konnte ich 1986 das Hobby vorstellen.

 

Im folgenden Jahr wurden wir mit Kindern zum DDR-Fernsehen nach Berlin eingeladen. Zusammen mit dem Sammlerkollegen Volker Hunger und einigen Kindern fuhren wir zu dieser Live - Übertragung in die „Pionierrepublik Wuhlheide“.

 

Dann kam es zum letzten DDR - Sportfest 1987 in Leipzig. Die „Sportfestwelle“ von Radio DDR hatte auf dem Sachsenplatz einen Pavillon, welchen ich mit Nadelkästen und anderen Souvenirs ausgestalten konnte. Der direkte Kontakt mit den Kollegen vom Rundfunk war schon sehr interessant und prominente Sportler kamen als Gäste.

Rainer Hille im Interview mit W. Lindner vom Sender Leipzig 1987
Rainer Hille im Interview mit W. Lindner vom Sender Leipzig 1987

Dann kam eine Einladung vom DTSB Bundesvorstand aus Berlin. So kam es zu einer Präsentation im Fernsehturm am Alex aus Anlass des 40 - jährigen Bestehens des DTSB.

 

Eine letzte große Ausstellung vor der Wende gab es noch im Budde - Klubhaus in Gohlis, doch war hier die Resonanz etwas gering.

 

Über die Wendezeit traten wir auch etwas kürzer, denn Ausstellungen zu dieser Zeit hätten nicht viel gebracht. Da wir aber unsere Börse ohne Pause durchgezogen haben, wurde man wieder auf uns aufmerksam.

 

Zunächst zeigten für uns neue Fernsehsender wie ARD, ZDF, MDR, LF und RTL Interesse am Hobby und berichteten auf unterschiedliche Art und Weise darüber.

 

1997 gab es in Leipzig die Festveranstaltung zu „40 Jahre Zentralstadion“. Im Kreise früherer erfolgreicher Sportler präsentierten wir im Freien unter den Kassenhäuschen am Schwimmstadion.

 

Dann folgten noch 3 bemerkenswerte Ausstellungen.

Zunächst während der Fußball WM 2002 wurde in 15 großen Glasvitrinen im Paunsdorf - Center alles zum Thema Fußball gezeigt. Wochen später lud zu einer Hobbyschau der Allee - Center in Grünau ein.

Präsentation im Paunsdorf - Center während der Fußball WM 2005
Präsentation im Paunsdorf - Center während der Fußball WM 2005

Die größte Ausstellung zum Thema Fußball gab es zum 100 - jährigen DFB Jubiläum. Ein Jahr lang wurden in einem ehemaligen Gasometer in Oberhausen tolle Schätze gezeigt. Ich konnte die komplette Sammlung an DDR Nadeln zeigen, ebenso viele andere Souvenirs zum DDR - Fußball.